Das KlimaKulturFest im Rahmen der
„Kiez statt Kirmes“
Veranstaltungsreihe

16.09. – 20.09. optional: Bau-Workshops mit dem RaumWagen!

21.09. 12-22 Uhr + 22.09. 11-20 Uhr KlimaKulturFest

In der Zeit vom 16.09. – 22.09. organisiert das Kultur- und Nachhaltigkeitsnetzwerk Kultur des Wandels gemeinsam mit den örtlichen Vereinen, Nachbarn und Organisationen den vierten Teil der fünfteiligen Veranstaltungsreihe “Kiez statt Kirmes”.

Gemeinsam mit den Nachbarn wollen wir das vor einigen Jahren der Öffentlichkeit übergebene Peter-Fechter-Ufer erobern und bespielen und an einer lebenswerten Zukunft arbeiten. Diese Fragestellung bearbeiten wir ebenso in den großen Fragen des Klimaschutzes und -wandels wie auch kleinteilig direkt vor Ort: was fehlt Anwohnern und Anliegern am Peter-Fechter-Ufer? Gibt es andere Problemstellungen? Und was kann jeder persönlich beitragen?

Wie bei den früheren KdW-Festen werden an dem Wochenende öffentliche Zimmer aufgebaut und möbliert, die als Themenräume für Aktionen, Präsentationen und Angebote für eine l(i)ebenswerte Zukunft genutzt werden.

In der „KÜCHE“ dreht es sich um Ernährung und den Nahrungsmittelkreislauf von Anbau bis Kompostierung. Eine Schnippeldisko lädt zum gemeinsamen Kochen und Essen ein.

Das „BÜRO“ dient digitalen, organisatorischen und Vernetzungsprojekten als Themenraum.

In der „WERKSTATT“ wird gebaut und gebastelt sowie Handwerkliches ausgestellt.

Der „WELLNESS“-Bereich ist für den inneren Wandel und körperbetonte Aktivitäten von Yoga über Sport bis zu Gesundheitsthemen gedacht.

Im „WOHNZIMMER“ werden gesellschaftliche Themen präsentiert und diskutiert.

Und in der großen „MARKTHALLE“ ist viel Platz fürs Tauschen und Teilen und entsprechende Angebote. Auch ein Kiez-Flohmarkt schließt sich daran an.

Schließlich werden noch verschiedene Exkursionen ins Ihmezentrum angeboten. Entweder informativ oder kulturell gestaltet.

Bereits in der Zeit vom 16.09. bis zum 20.09. wird der multifuktional ausgestattete „RaumWagen“ der Gesellschaft+ am Ort sein, sodass partizipative Bauvorhaben in der Woche vor dem Fest an Ort und Stelle durchgeführt und dann präsentiert werden können.

Alle regionalen Nachhaltigkeitsakteure und Kulturschaffende sind herzlich eingeladen, ihre zukunftsfähigen Projekte und Angebote beim KlimaKulturFest vorzustellen.

Nachbar*innen und Interessierte sind natürlich als Gäste willkommen, können aber sehr gerne während des Fests auch Aktionen durchführen oder an einem eigenen Stand auch selbstgemachte Leckereien oder Gebasteltes anbieten.

Zum Picknick gibt es ein Mitbring-Buffet sowie eine große „Schnippeldisko”. Dort wird gerettetes Essen geputzt, geschnitten und vorbereitet, bevor es lecker-vegan zubereitet und gemeinschaftlich verspeist wird.

Wer aktiv dabei sein möchte, ist herzlich zu den nächsten offenen Planungstreffen eingeladen. Die Termine sind: 23.07.19, 18:30 Uhr | 27.8., 18:30 Uhr

jeweils bei KdW – Klingeln bei Positive Nett-works e.V., Ihmepassage 4, 30449, Etage ABF

Kontakt: jan.philippe.luecke@gmail.com