Februar – Nachhaltiger Konsum

Kalender-Banderole

Im Januar sind wir oft voller guter Vorsätze und Tatendrang. Starte lieber sanft und achtsam. Was sind deine Wünsche für dieses Jahr?
Hier sind unsere MehrWert-Tipps für Januar:

MW-Tipp-Januar1

Tipp 1: Sammle jeden Tag einen Glücksmoment

Vielleicht kennst du dieses Ritual schon? Sicher eine schöne Sache, es nicht nur zu kennen, sondern auch direkt auszuprobieren. Es geht folgendermaßen. Finde ein ganz besonders schönes, leeres Glas. Jeden Abend hältst du eine Weile und fragst dich: „Was war heute tagsüber besonders schön? Welchen Glücksmoment möchte ich unbedingt festhalten?“ Und dann machst du es? Dann notierst du dir ein paar Stichworte, die dich daran erinnern. Das machst du jeden Tag. Und dann hast du am Ende des Tages mindestens 365 glückliche Momente gesammelt. Was für eine MehrWert-Ernte!

Tipp 2: Veganuary – weil vegan klimafreundlich lecker ist.

Der Veganuary ist eine gemeinnützige Organisation, der Menschen dazu einlädt, im Januar einen Monat lang eine vegane Ernährung auszuprobieren. Positiver Effekt: Du wirst nicht nur gesünder, Dein ökologischer Fußabdruck wird sich erheblich verringern.
Den Veganuary gibt es 2014, mittlerweile nehmen immer mehr Menschen daran teil. Das Tolle ist, das die gut aufbereiteten Informationen zeitlos zur Verfügung stehen. Wir empfehlen neben den „offiziellen“ sehr hilfreichen Infos von Veganuary die sehr gute Zusammenstellung mit täglichen Impulsen von den Youtubern von Vegan ist ungesund.

Schau doch mal vorbei:
https://veganuary.com/de/
https://www.instagram.com/veganistungesund

MW-Tipp-Januar2
MW-Tipp-Januar3

Tipp 3: „Wir haben es satt“-Demo am dritten Samstag in Berlin.

Wir haben es satt! ist eine Bewegung von Landwirten, Umwelt-, Natur- und Tierschutzverbänden gegen die Agrarindustrie, gegen Massentierhaltung und für eine Agrarwende. Die größte Demonstration findet seit 2011 jährlich im Januar anlässlich der Grünen Woche in Berlin statt – in der Regel am dritten Samstag. Im vergangenen Jahr konnte aufgrund der Corona-Pandemie die Demo nicht live stattfinden. Wir hoffen, ab dem kommenden Jahr ist das wieder möglich. Also: Merk Dir die Veranstaltung und dann: ab nach Berlin!
Können wir auf dich zählen?
Hier der Link zu „Wir haben es satt“-Website.

Tipp 4: Probiere die Ein-Minuten-Meditation aus

Hast du schon Meditationserfahrung? Ja? Dann ist ja alles prima, dann mach einfach weiter damit und du brauchst diesem MehrWert-Tipp keine weitere Beachtung zu schenken. Nein? Noch nicht? Dann haben wir etwas für dich. Hier verlinken wir zu einem Video mit einer ganz einfachen 1-Minuten-Meditation, die du immer wieder in deinen Alltag einbauen kannst. Du wirst sehen: Du wirst nach und nach immer gelassener.

Hier ist der Link zur Meditation.

MW-Tipp-Januar4
MW-Tipp-Januar5

Tipp 5: Lass dich von den drei Fragen des Sokrates inspirieren.

Eigentlich ist diese Geschichte als eine Art Gebrauchsanleitung für ein gutes Miteinander gedacht, doch sie lässt sich auch genauso gut auf ein achtsames Konsumverhalten anwenden. Folgendermaßen geht die Geschichte:
Eines Tages näherte sich ein Bekannter dem Philosophen Sokrates.
„Weißt du, was ich gerade über einen deiner Freunde hörte?“, fragte er.
„Warte!“, sagte Sokrates. „Bevor du mir irgendetwas sagst, will ich mit dir einen kleinen Test machen. Ihn nenne ihn die drei Siebe.“ „Drei Siebe?“, fragte der Mann verwundert. „Ja“, sagte Sokrates, „Lass uns sehen, ob das, was du mir sagen willst, durch die drei Siebe hindurchgeht: Das erste Sieb ist die Wahrheit: Bist du dir wirklich sicher, dass das, was du mir erzählen willst, wahr ist?“ „Nein“, sagte der Mann, „ich habe es auch nur gehört und wollte es dir einfach weitergeben.“ „Okay“, sagte Sokrates. „Du weißt also nicht, ob es wirklich wahr ist. Lass uns sehen, ob es immerhin durch das zweite Sieb hindurchgeht, das der Güte. Ist das, was du mir über meinen Freund sagen willst, etwas Gutes?“ „Nein, im Gegenteil“, sagte zögernd der Mann, „es ist etwas ganz Schlechtes.“ „Also gut“, fuhr Sokrates fort, „du willst mir also etwas Schlechtes erzählen und du bist dir nicht mal sicher, ob es überhaupt wahr ist. Du kannst den Test trotzdem noch bestehen, denn es gibt noch ein drittes Sieb, das des Nutzens: Ist das, was du mir über meinen Freund erzählen willst, für mich nützlich?“ „Nein, nicht wirklich“, gab der Mann kleinlaut zu. „Also“, sagte lächelnd der Weise, „wenn es weder wahr, noch gut, noch nützlich ist, so lass es ruhig begraben sein und belaste dich und mich nicht damit.“
Und wie lässt sich diese Geschichte auf deinen achtsamen Konsum ummünzen?

Ganz einfach: Bevor du etwas kaufst, frage dich:
– Ist es wahr? = Ist das Produkt wirklich gut hergestellt? Wie ist es um seine Lieferantenkette bestellt?
-Ist es gut? = Besteht es meinen Anspruch an Frische, Regionalität etc.
-Ist es wesentlich? = Brauche ich es wirklich?

Wenn dich diese Fragen in deinem Konsum-Alltag begleiten, wirst du garantiert anders kaufen.

Wesentlichkeit schafft MehrWert.

Gerade im Januar möchten wir dich einladen, langsam zu machen. Vielleicht bist du auch schon „zwischen den Jahren“ runtergefahren. Mach weiter so. Und leg immer mal wieder Pausen ein. Nicht ohne Grund gibt es das indianisches Sprichwort: „Wir müssen von Zeit zu Zeit eine Rast einlegen, bis unsere Seelen uns wieder eingeholt haben.“ Beginne dieses Jahr, wie du es verbringen magst.

Unsere Organisation des Monats: was mit herz e.V.

Logo-WasmitHerz

Wenn es eine Organisation in Hannover gibt, die für ein achtsames Miteinander – für eine gute Selbstfürsorge wie auch für eine gute Gruppenkultur – steht, dann ist es der Verein mit dem schönen Namen. was mit herz ist in der Nordstadt Hannovers ansässig und stellt Menschen in der Nachbarschaft Räume und Gegenstände für Seminare, Veranstaltungen und Projekte zur Verfügung. Außerdem unterstützt was mit herz nachbarschaftliche Ideen und soziales Engagement.
Vereinsmotto: Unser Verein lebt durch Gemeinschaft, Selbstermächtigung und ganz viel Liebe.
Nehmt doch mal an einem der tollen Angebote von was mit herz und den Menschen, die dort Räumlichkeiten buchen teil – Yoga, Meditation, Gewaltfreie Kommunikation, Trancetanz – viele schöne Events warten auf dich. Oder du engagierst dich bei was mit herz selbst.
Hier gibt es weitere Infos:
www.wasmitherz.de

m4h-Logo
KdW-Logo